Mitgliederversammlung des Verbands der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands

Seit gestern Abend sind wir zurück aus Garmisch-Partenkirchen. Von Freitag bis Samstag haben wir dort die Mitgliederversammlung des Verbands der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands besucht. Wir haben viel gelernt und viele Ideen und Anregungen mitgenommen.

 

Vielen ist gar nicht bewusst, für welche Qualität das Zertifikat "Heilklimatischer Kurort" überhaupt steht. Es stellt mit die strengesten Voraussetzungen auf, denen sich ein zertifizierter Urlaubsort überhaupt stellen kann. Erheblich strenger, als sie etwa für einen "Luftkurort" oder einen "Erholungsort" gelten.

 

Die gesetzlichen Grenzwerte, die die Bundesimmissionsschutzverordnung regelt, etwa im Bereich Feinstaub und Stickoxide, und die als gesundheitlich unbedenklich gelten, müssen in Heilklimatischen Kurorte noch einmal um 50 % unterschritten werden. Außerdem muss ein besonderes Bioklima und eine besondere touristische Infrastruktur nachgewiesen werden.

 

Gerade aktuell, da jeder über die Umweltbelastung in den Städten redet, wird einem bewusst, wie gut es sich bei uns doch Leben und Urlaub machen lässt. Zum Regenerieren und für Aktivitäten im Freien herrschen hier ideale Bedingungen. Also raus an die Luft und atmet Euch gesund!

 

www.heilklima.de

 

Haben Sie Fragen?

 

Besuchen Sie doch meine Bürgersprechstunde, jeden Donnerstag ab 16:00 Uhr im Rathaus.

 

Natürlich erreichen Sie mich auch telefonisch oder per E-Mail:

 

@: kontakt@steffen-korell.de

@: bgm@gersfeld.de (dienstl.)

 

Tel. (dienstl.) : 06654 / 1711

Tel. (mobil): 0172 / 9656542

 

 

Gerne können wir auch einen persönlichen Gesprächstermin, bei mir oder bei Ihnen, vereinbaren!