Liebe Gersfelderinnen und Gersfelder,

 

ich werde oft gefragt, warum ich das fordernde Amt des Gersfelder Bürgermeisters auch weiterhin bekleiden will. Warum also will ich ihr Bürgermeister bleiben, was treibt mich an?

 

Wir, meine Frau Verena und ich, haben uns schon während unserer Ausbildung ganz bewusst dafür entschieden in Gersfeld zu bleiben und hier unsere Familie zu gründen.

So haben wir im Jahre 2010 in Sparbrod gebaut und im Jahre 2014 in Gersfeld geheiratet. Seit dem Jahre 2016 sind wir nun, mit unserer Tochter Freya, zu dritt und bald zu viert, denn wir erwarten im Mai 2020 unser zweites Kind, einen Sohn, der ebenfalls in Gersfeld aufwachsen soll.

 

Unser Herz hängt an der Rhön und an Gersfeld.

Unsere Heimatstadt, mit ihren netten Menschen, der idyllischen Natur und ihren Sport- und Freizeitmöglichkeiten bietet eine Lebensqualität, die ihresgleichen sucht. Ich kann mir keine bessere Umgebung vorstellen, um meine Kinder großzuziehen. Auch ist es für mich ein Privileg, wohnortnah in einer schönen Umgebung arbeiten zu können.

 

Schon immer habe ich mich für (Kommunal-) Politik und für (öffentliches) Recht interessiert. Mich, etwa während meines Jurastudiums, theoretisch, bis hin zu meiner Promotion zum Dokotor der Rechtswissenschaften, damit beschäftigt und mich stets vielseitig ehrenamtlich eingebracht.

 

Ich will Ihr Bürgermeister bleiben, um aktiv daran mitzuwirken, dass Gersfeld sein Potential ausschöpft und weiter ausbaut.

 

Ich will meine Kompetenz, meine Erfahrung, mein Netzwerk, meine Zuverlässigkeit, meinen Fleiß, meinen Ehrgeiz und meine Neugier auch in den nächsten sechs Jahren einbringen und kann Ihnen versprechen, dass ich dies mit allen Kräften tun werde.

 

Ich bin ein Menschenfreund. Ich mag und arbeite gern mit Menschen und will die Zukunft unserer Heimatstadt und damit auch Ihre, meine und die Zukunft unserer Kinder nachhaltig positiv gestalten.

 

Ich will anwenden und umsetzen was ich während meiner Ausbildung gelernt habe und mein Wissen und Können anbieten, um Gersfeld gemeinsam mit allen politisch Wirkenden, den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und Ihnen voranzubringen.

 

Ich will dazu beitragen, dass Gersfeld, sowohl von den Gersfeldern, als auch von außerhalb, positiv wahrgenommen wird und es liegt mir daran, dass das Amt des Bürgermeisters und die Arbeit der politisch Tätigen positiv betrachtet und respektiert wird. Sie sollen sich mit ihrem Bürgermeister identifizieren können. 

 

"Die Stadt", das sind wir alle. Ich habe "nur" die ehrenvolle Aufgabe die Stadtverwaltung zu führen und kann politische Impulse setzen. Als „Einer von Ihnen“ will ich als ihr Bürgermeister, ohne Allüren, der "Erste unter Gleichen" und für Sie da und erreichbar sein, genau so, wie ich es von einem Bürgermeister erwarten würde.